KLARTEXT – Air Up Kundenerfahrungen 2019 | Funktionierts?

Lesezeit: 10 min

Reines Wasser zu trinken und trotzdem vielfältige Fruchtaromen zu schmecken, wäre etwa so genial, wie Stroh zu Gold zu machen. Reine Theorie, oder? Keineswegs! Das jedenfalls behauptet das Gründerteam von Air Up, einer innovativen Trinkflasche, bei der man zwar Wasser trinkt, aber der Geschmack vom Gehirn quasi dazugedacht wird.

In diesem Artikel erklären wir Dir, wie die Air Up Trinkflasche genau funktioniert. Vorteile gibt es für Dich genug – vor allem gesundheitliche!

Revolutionäre Trinkflasche – Air Up

Trinkflasche mit Wasser auffüllen, Wunsch-Pod drauf und loslegen – ohne fragwürdige Zusätze, sekundenschnell fertig, gesund und umweltschonend. So beschreibt das Münchener Gründerteam das Produkt Air Up. Entstanden ist die Idee im Zuge einer gemeinsamen Bachelorarbeit der beiden Gründer Lena Jüngst und Tim Jäger.

air up trinkflasche wie gehts anleitung

Quelle: air-up.com

Der deutsche Unternehmer Frank Thelen (bekannt aus der Show „Die Höhle der Löwen“) und sein Team entdeckten die Gründer und ihr Produkt auf einer Konferenz. Von der Idee begeistert, glauben sie daran, mit dieser Produktneuheit den Getränkemarkt revolutionieren zu können. Dazu holte er den Investor Ralf Dümmel mit an Bord, um gemeinsam mit dem Gründerteam eine nachhaltige Alternative zu den meterlangen Regalen mit PET-Flaschen in Supermärkten zu verwirklichen – eben die Air Up Trinkflasche!

So viel zu Vorgeschichte des Produktes und seiner Gründer. Doch nehmen wir dieses revolutionäre Trinkflaschensystem doch einmal genauer unter die Lupe!

Was erwartet dich im Air Up Starter Set?

Im sogenannten Starterpaket des Air Up sind folgende Teile enthalten:

  • 1 Air-Up Trinkflasche
  • 5 verschiedene Air Up Duft-Pods

air up trinkflascge pods verpackung was ist drin

Die Haptik des Flaschenkörpers überrascht: Seine Oberfläche ist nicht etwa metallglatt und damit rutschig und kalt, sondern weich und griffig – ein definitiv angenehmer Griff. Der Korpus der Air Up Trinkflasche hebt sich qualitativ ebenfalls weit ab vom Normalen und besteht aus robustem Tritan – einem thermoplastischen Polyester ohne Bisphenol A (BPA), also ohne Weichmacher.

Und noch etwas macht die Flasche schon von Weitem unverwechselbar – beim Trinken hält man die Air Up Flasche nicht etwa angekippt – wie sonst üblich –, sondern senkrecht, denn man trinkt mithilfe einer Art Trinkhalm.

Wie aber kommt es zum Geschmack, denn man trinkt doch nur klares Wasser oder kohlensäurehaltiges Wasser? Der Geschmack entsteht durch Geruch.

Geschmack durch Geruch – Wie funktioniert das?

Es ist eigentlich ganz einfach: Geschmack wird nicht nur über die Zunge (zum Beispiel bei Zucker) sondern auch über die Nase (mit Hilfe von verschiedenen Aromen) an da Gehirn übertragen. Oder anders ausgedrückt: Wir schmecken Aromen mit dem Riechzentrum unseres Gehirns.

Von der Nase werden die Geruchseindrücke zum sogenannten Paleocortex – dem ältesten Teil der Großhirnrinde – geleitet und dort in Geschmack umgewandelt.

Diese Zusammenhänge zwischen Riechen und Schmecken hat das Gründerteam technisch genial in Form der Air Up Trinkflasche umgesetzt, und zwar mithilfe von Duftpods. Und das ist nicht nur genial, sondern auch gesund, denn man trinkt ja nur reines Wasser – ohne Kalorien, ohne Zucker, ohne sonstige Zusätze.

Das Herzstück – Der Duft-Pod

Der Duftpod ist eine ringförmige Hülse aus recyceltem PP (Polypropylen). Die Hülsen sind mit einem Vlies ausgefüllt, in dem sich die natürlichen Duftaromen befinden. Insgesamt gibt es aktuell fünf verschiedene Pods mit folgenden Geschmacksrichtungen.

air up duft pod geruch

Orange Maracuja, Pfirsich, Limette, Apfel und Zitrone Hopfen (v.l.n.r.; Quelle. air-up.com)

Saugt man nun an dem Trinkhalm, gelangt sowohl das angesogene Wasser in dem Mund als auch aromatisierte Luft, die dem auf die Air Up Trinkflasche gesetzten Pod entströmt. Der Duftstrom entsteht dabei so, dass von außerhalb der Flasche Luft angesogen wird, diese durch den Duftpod streicht und danach das dort aufgenommene Aroma dem Rachen und der Nase zuführt.

Jeder Pod ist in der Lage, minimal 5 Liter Wasser zu aromatisieren. Das entspricht etwa dem Fünfzigfachen dessen, was herkömmliche Erfrischungsgetränke leisten. Dadurch spart der Pod auch natürliche Ressourcen.

Der Duftpod kann aktiviert und deaktiviert werden, sodass nach dem Deaktivieren – also in den Trinkpausen – kein Aroma verloren geht. Aktiviert wird der Pod, indem er hochgezogen wird. Für die Deaktivierung wird der Duftring in die entgegengesetzte Richtung – nach unten – gedrückt.

Wenn Du Dir Air Up Trinkflaschen für Dich oder als Geschenk für andere liefern lässt, befinden sich die Pods in aromadichten Beuteln. Die verschiedenen Pods können nach Belieben ausgetauscht werden, wenn man zum Beispiel gerade statt Pfirsich- lieber Limettengeschmack erleben will. Dann gibst Du den angebrochenen Pod einfach in den wiederverschließbaren Aromabeutel, um ihn später erneut zu aktivieren.

Jetzt wirds interessant – Die Bewertung unserer Redaktion

air up trinkflasche duft pod

Quelle: air-up.com

Kurz nachdem wir das Video von Frank Thelen gesehen hatten und noch vor der Mittagspause fuhren zwei unserer Mitarbeiter los, um in einem benachbarten Supermarkt ein paar der begehrten Exemplare des Air Up Trinksystems zu ergattern.

Wie es sich für ein ordentliches Start Up der heutigen Zeit gehört, ist das Air Up Trinksystem ordentlich und sehr hochwertig verpackt. Zusätzlich sind auf der Verpackung alle Hinweise gegeben, die man braucht um die Trinkflasche zu gebrauchen. Eine ausführlichere Bedienungsanleitung liegt dem Air Up aber natürlich auch bei.

Jetzt aber zum eigentlich Test: dem Geschmackstest. Um ein möglichst representatives Ergebnis zu bekommen, habe nicht nur ich den Air Up getestet, sondern ihm auch einen Großteil unserer Reaktion in die Hand gedrückt. Dabei sind ganz unterschiedliche Ergebnisse rausgekommen

Die Benutzung ist wirklich denkbar einfach und selbsterklärend. Wasser einfüllen, Geschmack auswählen, Duft Pod auf das Mundstück aufsetzen (ich hatte mich für Pfirsich entschieden) und schon kann es losgehen. Ist ein anderer Geschmack gewünscht, kann man den Geruchspod innerhalb von Sekunden völlig unkompliziert austauschen.

Die Flasche wird, anders als bei anderen Flaschen, senkrecht gehalten und mit einem Zug am Mundstück, zieht man sowohl das Wasser als auch die Luft an. Das merkt man an dem „blubbernden“ Geräusch beim trinken. Und was soll ich sagen: Es ist wirklich verblüffend wie der Geschmackssinn sich quasi durch den Geruchssinn austricksen lassen kann.

Auch wenn uns bewusst war, dass die Intensität des Aromas natürlich nicht vergleichbar ist mit dem von Säften, mussten wir feststellen, dass jeder das Aroma unterschiedlich stark „schmecken“ konnte. Das hat aber ganz natürliche Gründe, da der jeweilige Geruchssinn dabei eine entscheidende Rolle spielt. Mit der Intensität von Säften ist das natürlich nicht zu vergleichen.

Trotzdem bewertet die Redaktion den Air Up am Ende des Tages mit sehr gut. Er stellt eine gesündere und auch nachhaltigere Variante zu den ganzen Säften oder Wassern mit Geschmack in Plastikflaschen da.

Was ist gut am Air Up?

  • Gesünder als Säfte und Co. (Kein Zucker, nur Wasser & Duftaroma)
  • Keine großer Aufwand bis zur Benutzung
  • Geschmacksrichtungen schnell zu wechseln
  • Nachhaltige Alternative zu PET Flaschen
  • Günstiger als Säfte oder Wasser mit Geschmack zu kaufen
  • Design der Flasche modern und stilsicher
  • Motiviert dazu genügend Wasser zu trinken (Für viele Menschen ist das ein Problem)

Wo ist nicht so gut am Air-Up?

  • Bei einigen wenigen Leuten funktioniert es nicht
  • Bisher wenige Geschmacksrichtungen
  • Man zieht übermäßig viel Luft durch den Strohhalm
  • Nur 1 Flaschengröße (650ml)

Wir sehen gerade die Probleme mit den „noch“ übersichtlichen Angebot an Geschmacksrichtungen und auch die Beschränkung auf 1 Flaschengröße sehr entspannt. Beides sind Faktoren an denen die Gründer mit Sicherheit schon arbeiten, und uns in nicht allzuferner Zukunft weitere Varianten bringen werden.

Was halten andere Kunden vom Air up?

Etwa die Hälfte aller Anwender sind zufrieden oder hochzufrieden mit dem Trinkerlebnis – das Produkt funktioniert bei ihnen genau so wie beschrieben. So werden von diesen begeisterten Air Up Kunden auch reihenweise klare Kaufempfehlungen ausgesprochen.

air up erfahrung bewertung test kunden

Quelle: amazon.de

Die andere Hälfte der Kunden ist mehrheitlich enttäuscht: Die Flaschen funktionierten einfach nicht so wie erwartet. Auch wurde der Geschmack als nicht intensiv genug oder sogar als „künstlich“ beschrieben. Besonders oft wurde moniert, dass zu viel Verpackungsmaterial – Karton und Plastik – anfällt. Schließlich kamen einige Anwender mit der Anwendung der Air Up Trinkflasche nicht gut zurecht.

air up erfahrung bewertung test kunden

Quelle: amazon.de

AUCH DEINE ERFAHRUNGEN SIND GEFRAGT!

Hast Du bereits Erfahrungen mit Air Up Trinkflasche gemacht und willst sie mit uns und den Lesern teilen? Nutze dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Nicht vergessen: Uns interessieren sowohl die Positiven als auch die Negativen!

Wie funktioniert der Air Up?

Die Air Up Trinkflasche richtig zu benutzen ist denkbar einfach und geht wie folgt:

  1. Nimm Deckel & Mundstück ab
  2. Fülle die Flasche mit Leitungswasser (oder auch Sprudelwasser)
  3. Setze das Mundstück wieder auf
  4. Stecke den gewünschten Pod auf das Mundstück
  5. Um den Pod zu „aktivieren“ ziehst du ihn ein wenig raus (siehe Bild)
  6. Halte die Flasche senkrecht und sauge das Wasser durch den Mundstück
  7. Zum Deaktivieren drückst du den Pod wieder nach unten

air up deaktiviert aktiviert

Wichtig!

Lass den Geruchspod stets auf dem Mundstück. Ohne Geruchspod ist die Flasche an den Luftlöchern im Mundstück nicht dicht und kann eventuell beim Transport Wasser verlieren.

Wie reinigst du die Air Up Trinkflasche?

Wenn die Flasche gereinigt werden soll, musst du sie erst in Ihre Einzelteile zerlegen:

  1. Pod ganz abziehen
  2. Kopfteil herausnehmen
  3. Trinkhalm vom Kopfteil trennen
  4. die Schlaufe herausnehmen

Die diversen Teile der Trinkflasche werden am besten mit einem weichen Tuch, warmem Wasser und etwas mildem Spülmittel von Hand gereinigt – anschließend mit klarem Wasser gründlich ausspülen.

Dabei kann auf das Spülmittel auch verzichtet werden, schließlich wird nur Wasser in der Flasche verwendet. Die Lebensdauer der Trinkflasche kann durch die Verwendung von Glanzspüler, hohen Temperaturen und Spülmittel verkürzt werden, da sie das Material belasten.

Das ist eigentlich schon alles – dennoch liegt jeder Flasche eine ausführliche Bedienungsanleitung bei.

Kurzer Hinweise

Der Trinkhalm ist nicht für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet und muss deshalb immer von Hand mit warmem Wasser und mildem Spülmittel gereinigt werden. Und auch der Pod darf natürlich nicht mit in die Spülmaschine.

Wie gesund & nachhaltig ist der Air up wirklich?

air up trinkflasche nachhaltig umweltfreundlich gesund gesundheit

Das Air Up Trinkflaschensystem soll laut Hersteller möglichst gesund und nachhaltig sein und somit der Umwelt nicht schaden. Und das vor allem durch den Verzicht von dem übermäßigen Kauf von Plastikflaschen

  • Air Up Trinkflasche:
    Diese besteht aus einem Bisphenol A-freien Material, das auch Anwendung bei Babytrinkflaschen findet und deshalb hohen Ansprüchen an die Gesundheit gerecht wird. Die Nachhaltigkeit wird insbesondere dadurch betont, dass für den Flaschenkorpus hochwertiges, langlebiges TritanTM verwendet wird. 
  • Mundstück der Air Up:
    Das Mundstück wird aus lebensmittelechtem Silikon gefertigt – also aus einem Material, aus dem auch Schnuller herstellt werden.
  • Air-Pods:
    Die Duftpods sind zwar recycelbar, aber bei einem Trinkvolumen von 2 Litern pro Tag auch nach etwa 3 Tagen entduftet. Pro Jahr braucht man also etwa 120 Pods, wenn man einen großen Teil seines Trinkbedarfs über die Air Up Flasche decken will.
    Das ist schon ein Eimer voll Plastikmüll. Es gilt aber zu bedenken, dass bei gleichen Wasserkonsum über PET Flaschen weitaus mehr Plastikmüll entstehen würde.

Air Up Starter-Set & Nachfüllset

Bist du noch gänzlich ohne Trinkflasche, so ist das Air Up Starter-Set genau das richtige für dich. Wenn Du dieses Set bestellst, bekommst Du – verpackt in einem blauen Karton – 1 Trinkflasche sowie 5 Pods geliefert.

Die 5 Pods decken alle Geschmäcker ab, die Air Up bis dato zu bieten hat. So kannst du direkt zu beginn deine Favoriten auswählen.

Die Geschmacksrichtungen der Pods sind:

  • Zitrone-Hopfen (schmeckt ähnlich wie Radler)
  • Apfel
  • Limette
  • Pfirsich
  • Orange-Maracuja

Besitzt du jedoch bereits ein Air Up Trinkflaschensystem, wirst du wohlmöglich eines der Duftpod-Nachfüllsets benötigen.

Diese gibt es in einer 6er Packungen. Hierbei gibt es leider keine gemischten Sets. Wenn du also eine 6er Set Apfel Duftpods kaufst, werden alle 6 Pods auch Apfel sein.

Wo kannst du die Sets überall kaufen?

Sowohl die Air Up Trinkflasche als auch das Nachfüllset kannst Du – infolge der breiten Markteinführung – bereits bei Amazon, OTTO und QVC.de kaufen.

Geplant – oder teilweise auch schon umgesetzt – ist auch die Bezugsmöglichkeit über Real, REWE, Edeka, Galeria Kaufhof und Karstadt.

Der Preis – was kostet der Air Up?

Das Starterset – aus Trinkflasche und 5 Pods – kostet zur Zeit 29,99 Euro.

Ein Ersatz-Set – bestehend aus 6 Duftpods für 30 Liter Geschmack – ist für 9,99 Euro erhältlich.

Eure häufigsten Fragen

Bei der Trinkflasche Air Up handelt es sich um ein völlig neues Produkt auf dem Markt. Es ist deshalb klar, dass es zunächst noch zahlreiche offene Fragen gibt. Die wichtigsten und häufigsten Fragen, die uns zum Trinksystem der Air Up und zu den Duftpods gestellt werden, beantworten wir nun:

Warum sollte ich nicht einfach frische Früchte nehmen?

Das funktioniert durchaus auch mit frischen Früchten, die man auspressen kann, beispielsweise Zitronen und Orangen. Sie enthalten aber Kalorien und Fruchtzucker. Apfelsaft erhält man hingegen nur in einem aufwendigen Entsaftungsprozess. Wer kein Obst aus dem eigenen Garten hat, kauft sein Obst meist im Supermarkt – oft ist dieses Obst mit Pestiziden belastet, die dann mitgetrunken werden.

Air Up Pods sind praktisch und erfordern keinen Aufwand – und man kann die Pods nach Belieben wechseln – wenn zum Beispiel zwei aus einer Flasche trinken, aber verschiedene Geschmacksvorlieben haben.

Mein Partner schmeckt mehr als ich – warum ist das so?

Jeder Mensch riecht und schmeckt nicht gleich oder gleich intensiv. Dies ist auch der Grund dafür, dass manche Kunden von den Air Up Trinkflaschen enttäuscht sind, weil sie den Duft und damit den Geschmack kaum wahrnehmen. Auch Rauchen, Medikamente und der Genuss von Alkohol können dazu führen, dass man die Duftpods nicht ausreichend intensiv schmeckt bzw. wahrnimmt.

Was ist mit Allergikern beim Air Up?

Air Up enthält keine Allergene, die kennzeichnungspflichtig sind. Damit ist Air Up für Allergiker geeignet.

Wie reinige ich die Trinkflasche?

Man nimmt zur Reinigung der Einzelteile am besten ein weiches Tuch, warmes Wasser und bei Bedarf etwas mildes Spülmittel. Wer die Spülmaschine benutzen möchte: Die meisten Einzelteile lassen sich auch auf diese Weise reinigen – Strohhalm und Pods müssen aber unbedingt von Hand gereinigt werden.

Meine Flasche ist nicht dicht, was mach ich falsch?

Wahrscheinlich hast Du den Pod vor dem Verschließen abgenommen. Über das Druckausgleichsventil verliert die Flasche dann in gekippter Stellung etwas Wasser – der Duftpod muss also beim Verschließen der Flasche immer drauf bleiben.

Wieso gibt es keinen Cola Geschmack?

Weil Air Up nur natürliche Aromen verwenden möchte. Das spezielle Geschmackserlebnis von Cola wäre nur schwierig durch natürliche Aromen nachzubilden.

Kann ich auch Sprudelwasser durch den Air Up Pod trinken?

Ja, problemlos!

Verbraucht sich der Duft Pod auch wenn ich nicht trinke?

Nein, überhaupt nicht.

Unsere Bewertung

0 % Kalorien, 0 % Zucker, 0 % Zusatzstoffe, nachhaltig und gesund – so präsentiert sich die innovative Trinkflasche Air Up. Die absolute Weltneuheit ist nicht nur für den weltoffenen und experimentierfreudigen Geschmacksliebhaber und Wasserhasser geeignet, sondern für alle, die auf die vielen Zusatzstoffe in herkömmlichen Erfrischungsgetränken verzichten wollen – Clean Drinking eben.

Aber auch Allergiker, Diabetiker und alle, die ernsthaft eine Diät betreiben, müssen nun nicht länger auf Fruchtgeschmack beim Trinken verzichten und profitieren von der Duftzauberei der Air Up Trinkflasche.

Dass die Erfahrungen der Kunden nur teilweise positiv sind, liegt in der Natur der Geschmackswahrnehmung, die bei jedem Menschen unterschiedlich ist. Wir würden uns jedenfalls freuen, wenn auch Du uns Deine Erfahrungen mit Air Up schildern würdest.

Quellen
Früher habe ich mir nie wirklich viele Gedanken darüber gemacht, ob ich ein Produkt kaufe oder nicht - wenn es gut bewertet war, dachte ich, man könnte nichts falsch machen. Allerdings musste ich im Nachhinein oftmals feststellen, dass die Kundenbewertungen nicht der Wahrheit entsprachen. Darum bin ich der Meinung, dass es ein Portal geben muss, auf dem ausschließlich ECHTE Meinungen zu lesen sind - und genau darum haben wir 123-Finder gegründet!

 Wir geben dir die Hilfe für deine Kaufentscheidung, auf die du dich verlassen kannst!

HINTERLASSEN SIE IHRE ERFAHRUNGEN

Please enter your comment!
Please enter your name here