Preply Test 2021: Unsere Erfahrungen

Die Welt wird immer internationaler und damit auch multikultureller. Viele Menschen lernen für den Urlaub, den Job im Ausland oder sogar den Partner eine neue Sprache. Und auch wer aus dem Ausland nach Deutschland zieht, merkt schnell, wie wichtig es ist, Deutschunterricht zu nehmen. Preply bietet für alle Anlässe den richtigen Sprachunterricht, an dem man jederzeit und überall online teilnehmen kann. Doch ist die Plattform wirklich so gut, wie sie verspricht? Wir haben sie für Euch getestet.

Was ist Preply?

Preply ist eine Plattform, auf der man Online-Nachhilfe buchen und anbieten kann. Die Plattform fungiert dabei als Schnittstelle zwischen Lehrer und Schüler. Für den persönlichen Sprachunterricht stehen derzeit weltweit mehr als 49.000 verschiedene Tutoren zur Auswahl. Damit das Angebot flexibel genutzt werden kann, kann man mit Laptop, PC, Tablet oder auch Smartphone auf die Plattform zugreifen und am Französisch-, Spanisch- oder Deutschunterricht teilnehmen. Dank individueller Lernpläne kann man Ziele setzen, die auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten sind und den Lernfortschritt tracken.

Online Unterricht
Photo by Wes Hicks on Unsplash

Wie funktioniert Preply?

Je nachdem, ob man Schüler oder Lehrer ist, zeigt die Plattform Preply nach Login verschiedene Optionen an.

Für Schüler

Nach der Anmeldung kann man als Schüler mittels verschiedener Suchfilter den passenden Sprachlehrer finden. So kann man beispielsweise nach Deutschunterricht suchen und bekommt so alle Lehrer angezeigt, die Deutschunterricht anbieten. Auch das Filtern nach einer Preisspanne, Tag und Uhrzeit für den Unterricht ist möglich. Die gebuchte Nachhilfestunde findet zur vereinbarten Zeit per Video-Chat statt.

Für Sprachlehrer

Für eine Bewerbung als Sprachlehrer auf Preply wird das Profil durch ein Lehrer/innen-Erfolgsteam verifiziert. Wurde man akzeptiert, können Schüler die Lehrkraft finden und Sprachunterricht buchen. Details zum Unterricht können per Sprachnachricht geklärt werden.

Welche Sprachen sind verfügbar?

Auf Preply gibt es neben Deutschunterricht und Unterricht in anderen gängigen Sprachen, wie Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch auch Chinesisch, Thai oder auch Japanisch. Leider sind derzeit im deutschsprachigen Raum noch nicht viele Lehrer tätig. So gab es Ende 2020 nur 6 Spanischlehrer, 41 Englischlehrer, 4 Französischlehrer und 276 Lehrer für Deutschunterricht.

Preply: Erfahrungen und Bewertungen

Preply Nutzer sind sehr zufrieden mit dem Online-Unterricht und bewerten das Angebot sehr gut. Vor allem die Suche nach dem passenden Lehrer wird als unkompliziert empfunden. Positiv sind auch die große Fächerauswahl, die Transparenz, die Stundenplan-Funktion, die Videos der Lehrer, sowie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Negativ finden Schüler, dass keine kostenlosen Probestunden angeboten werden, es nur wenige Lehrer aus Deutschland gibt und man nicht schriftlich mit Lehrern kommunizieren kann.

Eure häufigsten Fragen

Wir haben für dich die häufigsten Fragen zur Plattform Preply recherchiert und kurz beantwortet. Solltest du weitere Fragen haben, kannst du diese gerne in den Kommentaren stellen.

Preis – Was kostet der Sprachunterricht bei Preply?

Der Preis für den Sprachunterricht richtet sich nach dem jeweiligen Sprachlehrer. Die Anmeldung ist sowohl für Schüler, als auch für Lehrer kostenfrei. Bezahlen kann man mit Kreditkarte oder Paypal. Die meisten Lehrer nehmen zwischen 15 und 25 Euro für 60 Minuten.

Unsere Bewertung

Preply ist übersichtlich gestaltet und klar strukturiert. Das Lehrer-Video schafft Vertrauen und die Rezensionen anderer Schüler sind eine gute und transparente Entscheidungshilfe. Sowohl für Schüler, als auch für Lehrer ist es leicht, sich anzumelden und ein Angebot einzustellen oder zu finden. Es gibt nur wenige Hürden, die zwischen dir und deinem eigenen Deutschunterricht stehen.

Dadurch, dass die Lehrer sich selbst bewerben und nicht bei Preply angestellt sind, schwankt das Niveau der Lehrer stark und man kann sich nicht nur eine Probestunde von dem Service überzeugen. Dafür ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr fair, sodass man sich mit einer Stunde nicht in Unkosten stürzt.

Früher habe ich mir nie wirklich viele Gedanken darüber gemacht, ob ich ein Produkt kaufe oder nicht - wenn es gut bewertet war, dachte ich, man könnte nichts falsch machen. Allerdings musste ich im Nachhinein oftmals feststellen, dass die Kundenbewertungen nicht der Wahrheit entsprachen. Darum bin ich der Meinung, dass es ein Portal geben muss, auf dem ausschließlich ECHTE Meinungen zu lesen sind - und genau darum haben wir 123-Finder gegründet!

 Wir geben dir die Hilfe für deine Kaufentscheidung, auf die du dich verlassen kannst!

HINTERLASSEN SIE IHRE ERFAHRUNGEN

Please enter your comment!
Please enter your name here